RSS

Heimat.Identität.Nation – Nationalismus in der Migrationsgesellschaft

10.10.2018 10:00 - 17:00
Anmeldefrist: 17.09.2018
Alte Feuerwache Köln
Melchiorstr. 3
50670 Köln
NRW
Preis: Kostenlos
Kontakt: IDA-NRW, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Nationalistische, rassistische und menschenverachtende Einstellungen sind problematische Erscheinungsformen, die sowohl bei Jugendlichen der Mehrheitsgesellschaft als auch bei  Jugendlichen aus der Minderheitenperspektive verbreitet sind. Pädagog*innen und Fachkräfte der Jugendsozialarbeit sind häufig verunsichert, wie sie mit nationalistischen und rechten Einstellungen von Jugendlichen of Color adäquat umgehen sollen.

Im Fokus der Fachtagung stehen Ideologien der Ungleichwertigkeit und völkisch-nationalistische Einstellungen aus der Mehrheits- wie der Minderheitsperspektive, um Gemeinsamkeiten und Besonderheiten unterschiedlicher Phänomene in der Migrationsgesellschaft zu thematisieren.

Welche Rolle spielen eigene Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen bei nationalistischen und rechten Einstellungen? Ist die Identitätsfrage zur Thematisierung von Nationalismus relevant und wann sollten Pädagog*innen diese unberücksichtigt lassen? Welche pädagogischen Ansätze gibt es, um Nationalismus, Rassismus und Ungleichwertigkeitsvorstellungen zu thematisieren und angemessen zu bearbeiten? Diese und andere Fragen zu einem nationalismus- und rassismuskritischen Umgang in der pädagogischen Arbeit werden auf der praxisorientierten Fachtagung in Workshops thematisiert und bearbeitet.

IDA-NRW organisiert die Fachtagung in Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW.

Zielgruppe

Diese praxisorientierte Fachtagung versteht sich als Forum für Diskussion und Austausch zwischen Praktiker*innen aus der Jugendbildungs-, -sozial- und -verbandsarbeit, der politischen Bildungsarbeit und der Schule.

Der Veranstaltungsort, die Alte Feuerwache Köln, ist barrierefrei.


Programm

10:00 Uhr Anmeldung & Stehkaffee

10:30 Uhr Begrüßung und Einführung

10:45 Uhr Workshops zu Erscheinungsformen von Nationalismus und Ungleichwertigkeitsideologien mit Bezug zu

     Workshop I: Türkei (Kemal Bozay)

     Workshop II: GUS-Länder (Dominik Clemens)

     Workshop III: Identitäre Bewegung (Carolin Hesidenz)

     Workshop IV: Religiös-politischer Fundamentalismus/ Nationalismus am Beispiel von Neosalafismus

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Fortsetzung der Workshops: Handlungsstrategien im Umgang mit Nationalismus und Ungleichwertigkeitsideologien erarbeiten

     Workshop I - Workshop IV

15.30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Verbindungs- und Trennlinien nationalistischer Kernelemente in rassifizierten Communities und weiß deutschen Bewegungen – Gesprächsrunde mit den Refent*innen der Workshops

17:00 Uhr Ende
 

Das Registrierungsformular kann nicht angezeigt werden - mögliche Gründe: Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail, Start-Datum der Veranstaltung ist bereits erreicht, Anmeldefrist oder max. Anzahl Teilnehmer wurde überschritten.

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 2, Juni 2018

mehr
  Ort: Alte Feuerwache Köln

  Ort: Salvador-Allende-Haus

Das projekt.kollektiv beteiligt sich als Kooperationspartner an einem gemeinsam mit dem Projekt „Irgendwie Hier!" der LAG Jungenarbeit in NRW und mit Coach e. V. geplanten Praxisprojekt für...

mehr

Am 23. Juni 2018 fand im Soziokulturellen Zentrum Bahnhof Langendreer in Bochum das zweite große Vernetzungstreffen des projekt.kollektiv statt. Unter dem Titel "get together" kamen fast 50 junge...

mehr