RSS

projekt.kollektiv: Vernetzungsveranstaltung

08.12.2017 14:30 - 21:00
Anmeldefrist: 04.12.2017
Reinoldinum
Schwanenwall 34
44135 Dortmund
Anfahrt
Preis: Kostenlos
Kontakt: projekt.kollektiv, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

"Ohne uns geht es nicht!" – Gelebte Teilhabe und Partizipation von jungen Geflüchteten

Unter dem Motto "Ohne uns geht es nicht" laden das projekt.kollektiv (IDA-NRW), das Projekt re:act (Opferberatung Rheinland), Jugendliche Ohne Grenzen und Train of Hope e.V. junge geflüchtete Menschen und Unterstützer_innen zu einer regionalen Vernetzungsveranstaltung in Dortmund ein. Wir möchten uns über Erfolge, Schwierigkeiten und Herausforderungen für gelebte Teilhabe und Partizipation junger Geflüchteter in Nordrhein-Westfalen austauschen und uns vernetzen.

Bitte meldet euch bis 4.12. zum verbindlich per Email an und gebt uns möglichst früh Bescheid, wenn ihr Übersetzungen, eine Erstattung der Fahrkosten oder andere Unterstützung* benötigt: vernetzung-kollektiv(at)IDA-NRW.de

Das Registrierungsformular kann nicht angezeigt werden - mögliche Gründe: Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail, Start-Datum der Veranstaltung ist bereits erreicht, Anmeldefrist oder max. Anzahl Teilnehmer wurde überschritten.

Aktuell bei IDA-NRW

25.11.2022 10:00
Das RKJ-Forum setzt sich aus IDA-NRW und dem Arbeitskreis G5 zusammen, welcher aus folgenden Mitgliedern besteht: AGOT-NRW, LAG JSA NRW, LJR NRW, LKJ, und PJW NRW. Ziel des Forums ist die Stärkung der Handlungssicherheit von Trägern der Kinder- und Jugendarbeit im Umgang mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus.
  Ort: Hochschule Düsseldorf

24.10.2022 09:30
Fortbildungsveranstaltung des Forums "Rassismuskritische Ansätze für die Kinder- und Jugendförderung" (RKJ-Forum, IDA-NRW) in Kooperation mit Detox Identity
  Ort: Gerhart-Hauptmann-Haus

Re_Struct veröffentlicht rassismuskritische Bildungsmaterialien zum Solinger Brandanschlag

mehr

Düsseldorf, 24. Februar 2022

Neue Broschüre des projekt.kollektiv (IDA-NRW) zu rassismuskritischer Jugend(bildungs-)arbeit im Kontext Flucht und Migration erschienen.

mehr