RSS

Bildungsarbeit

IDA-NRW als landesweite Fachstelle für rassismuskritische, migrationspädagogische Arbeit und Rechtsextremismusprävention hat sich in über 20 Jahren eine Expertise aneignen können, die für die Bildungsarbeit notwendig ist. So liegen jahrelange Erkenntnisse im Umgang mit den verschiedensten rassismuskritischen Paradigmen und ihren jeweiligen Fallstricken in der Kinder- und Jugend(sozial- und -bildungs)arbeit vor. IDA-NRW verfügt über methodisch-didaktische Kompetenzen im Umgang mit Ungleichwertigkeitsvorstellungen (u. a. Antisemitismus) in der Migrationsgesellschaft sowie über enorme Kenntnisse zu migrationsgesellschaftlichen Phänomenen (u. a. Migrations- und Fluchtursachen und -hintergründe). Darüber hinaus erweitern wir unsere Kompetenzen im Themenfeld Diversität und Empowerment aus. Neben der fachlichen Expertise hat IDA-NRW zahlreiche Kooperationen und Vernetzungen auf verbandlicher, kommunaler, regionaler und Landesebene initiiert und unterstützt.

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 1, März 2020

Überblick Nr. 1, März 2020

mehr
05.05.2020 14:00
Online-Angebot des projekt.kollektiv: Wir bieten interessierten Fachkräften einen Online-Austauschraum an, in dem wir uns gemeinsam darüber austauschen können, was die gegenwärtige Situation angesichts aktueller Notwendigkeiten und Bedarfe für uns und unsere rassismuskritischen Handlungsansätze bedeutet.

30.04.2020 14:00
Online-Angebot des projekt.kollektiv: Wir bieten interessierten (jungen) Menschen einen Online-Austauschraum an, in dem wir virtuell zusammenkommen, um gemeinsam darüber zu sprechen, wie wir in der aktuellen (Corona-)Situation solidarisch miteinander umgehen und gegen Rassismus aktiv sein können.

Die Fachtagung "Was ist neu und was ist alt am antimuslimischen Rassismus?" befasst sich mit dem Spezifischen und dem Neuen im antimuslimischen Rassismus. Dabei sollen neben den Funktionsweisen und...

mehr

Am 19. Februar hat sich ein weiterer rechtsterroristischer Anschlag in Hanau auf unser gesellschaftliches Zusammenleben ereignet. Wir bei IDA sind zutiefst betroffen. Wir arbeiten seit 30 Jahren gegen...

mehr