RSS

Glossar Detailansicht

Autonome Nationalisten

Autonome Nationalisten (AN) nennen sich zumeist junge Neonazis aus dem Umfeld der sog. »freien Kameradschaften«, die bewusst Symbole, Sprache, Bekleidungsstile und Aktionsformen der politisch linken autonomen Szene kopieren. Sie geben sich antikapitalistisch, jugendkulturell modern und militant und treten bei Demonstrationen weitgehend geschlossen in einheitlicher schwarzer Kleidung (Windbreaker mit Kapuzze, Kapuzzenpullover, Baseball-Kappen, Sonnenbrille etc.) auf, manchmal auch mit anderem, eher »links« konnotierten Outfit (z. B. sog. Palästinensertuch). »Nationaler Sozialismus«, »Frei, sozial und national« oder »Autonom, militant, Nationaler Widerstand«, so lauten die Parolen der aktivistischen Gruppen, deren ideologische Ziele mit Freiheit und Autonomie nichts zu tun haben. Autonome Nationalisten haben den Anspruch, die »wahre nationalsozialistische Revolution« auf die Straße zu tragen.

Zurück

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 1, März 2020

Überblick Nr. 1, März 2020

mehr
05.05.2020 14:00
Online-Angebot des projekt.kollektiv: Wir bieten interessierten Fachkräften einen Online-Austauschraum an, in dem wir uns gemeinsam darüber austauschen können, was die gegenwärtige Situation angesichts aktueller Notwendigkeiten und Bedarfe für uns und unsere rassismuskritischen Handlungsansätze bedeutet.

30.04.2020 14:00
Online-Angebot des projekt.kollektiv: Wir bieten interessierten (junge) Menschen einen Online-Austauschraum an, in dem wir virtuell zusammenkommen, um gemeinsam darüber zu sprechen, wie wir in der aktuellen (Corona-)Situation solidarisch miteinander umgehen und gegen Rassismus aktiv sein können.

Die Fachtagung "Was ist neu und was ist alt am antimuslimischen Rassismus?" befasst sich mit dem Spezifischen und dem Neuen im antimuslimischen Rassismus. Dabei sollen neben den Funktionsweisen und...

mehr

Am 19. Februar hat sich ein weiterer rechtsterroristischer Anschlag in Hanau auf unser gesellschaftliches Zusammenleben ereignet. Wir bei IDA sind zutiefst betroffen. Wir arbeiten seit 30 Jahren gegen...

mehr