RSS

Glossar Detailansicht

Zigeuner

Die Bezeichnung »Zigeuner« ist eine in ihren Ursprüngen bis ins Mittelalter zurückreichende stigmatisierende Fremdbezeichnung durch die Mehrheitsbevölkerung und wird vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma als diskriminierend abgelehnt. Ob die Bezeichnung von Umschreibungen wie »ziehende Gauner« abstammt, ist unklar. Unumstritten ist, dass die Fremdbezeichnung schon im 16. Jh. stark negativ gefärbt war und mit ihr zahlreiche Vorurteile und pauschale Diffamierungen aufgerufen werden. Im Gegensatz zum Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist die Sinti Allianz Deutschland e. V. der Auffassung, dass das Wort »Zigeuner« benutzt werden darf, sofern dies wertfrei geschieht.

Zurück

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 1, März 2019

mehr
  Ort: Wirtschaftsclub Düsseldorf

  Ort: DGB-Bildungsstätte

Herausgegeben von Kolja Koch, i.A. des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW), 42 Seiten

In einem gesellschaftlich stark polarisierten Klima...

mehr

Es ist soweit – im Mai startet das projekt.kollektiv die Qualifizierungsreihe für Multiplikator*innen der rassismuskritischen Jugendbildungsarbeit im Kontext Migration und Flucht.

In Kooperation mit...

mehr