RSS

Glossar Detailansicht

Zigeuner

Die Bezeichnung »Zigeuner« ist eine in ihren Ursprüngen bis ins Mittelalter zurückreichende stigmatisierende Fremdbezeichnung durch die Mehrheitsbevölkerung und wird vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma als diskriminierend abgelehnt. Ob die Bezeichnung von Umschreibungen wie »ziehende Gauner« abstammt, ist unklar. Unumstritten ist, dass die Fremdbezeichnung schon im 16. Jh. stark negativ gefärbt war und mit ihr zahlreiche Vorurteile und pauschale Diffamierungen aufgerufen werden. Im Gegensatz zum Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist die Sinti Allianz Deutschland e. V. der Auffassung, dass das Wort »Zigeuner« benutzt werden darf, sofern dies wertfrei geschieht.

Zurück

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 4, Dezember 2018

mehr

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) sucht für die Opferberatung Rheinland (OBR) – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung der in Aussicht gestellten...

mehr

IDA-NRW, die AJS NRW und das LVR-Landesjugendamt laden ein am 12. März 2019 zur Fachtagung in Köln.

Rassismus hat viele Formen und Facetten: In der Alltagssprache haben sich so manche Redewendung...

mehr