RSS

Stellenausschreibung für die Fachstelle IDA-NRW

Die Fachstelle IDA-NRW sucht – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung der in Aussicht gestellten Förderung – möglichst ab dem 01. Januar 2020 zwei Mitarbeiter*innen (je 80 %) für die rassismuskritische und intersektionale Bildungsarbeit

 

Wir suchen möglichst ab dem 01. Januar 2020 zwei Mitarbeiter*innen (je 80 %)  für die rassismuskritische und intersektionale Bildungsarbeit

Aufgaben:
•    Konzipierung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen für Multiplikator*innen bei öffentlichen und freien Trägern sowie für spezielle Zielgruppen
•    Beratung im Themenfeld tätiger Fachkräfte, Beantwortung von Anfragen
•    Erstellung von Bildungsmaterialien für Multiplikator*innen, Verfassen von Texten
•    Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit zu den Bildungsangeboten des IDA-NRW (u. a. Pressemitteilungen, Webpräsenz, Facebook)
•    Netzwerkausbau und -pflege zu relevanten Einrichtungen, Initiativen und Akteur*innen
•    Erstellung von Sachberichten

Voraussetzungen:
•    Hochschulabschluss im Bereich Geistes-/Sozialwissenschaften, Pädagogik oder vergleichbare Qualifikationen
•    Sehr gute Kenntnisse in den Themenfeldern Rassismuskritik und Intersektionalität, Rechtsextremismus und Antisemitismuskritik
•    Gute Kenntnisse in der (politischen) Bildungsarbeit (Workshops, Seminare, Vorträge) mit verschiedenen Zielgruppen
•    Gute kommunikative Kompetenzen in Wort und Schrift sowie im Umgang mit den unterschiedlichen Zielgruppen
•    Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit und im Bereich sozialer Medien (gern auch Indesign- und Typo3-Kenntnisse)
•    selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit, persönliches Engagement, Flexibilität und Mobilität
•    Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Beide Stellen haben einen Arbeitsumfang von je 80 Prozent (ca. 32 Wochenarbeitsstunden). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L 11. Der Arbeitsort ist Düsseldorf. Die Stellen sind zunächst befristet bis zum 31.12.2020. Eine Weiterbeschäftigung über den 31.12.2020 hinaus wird angestrebt.

IDA-NRW arbeitet aktiv an der Gewährleistung eines rassismuskritischen, diversitätssensiblen und solidarischen Arbeitsumfeldes. Wir ermöglichen unseren Mitarbeiter*innen, sich im Themenfeld Rassismus, De-/Privilegierung und Empowerment weiterzubilden und schaffen Räume für die Selbst- und Teamreflexion. Bewerbungen von Menschen of Color und kritischen Verbündeten sind daher ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 05.12.2019 in einer PDF-Datei von maximal 5 MB an die E-Mail-Adresse bewerbung@ida-nrw.de. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 51. Kalenderwoche in Düsseldorf statt.

Ausführliche Informationen über die Fachstelle IDA-NRW und den Verein IDA e. V. finden Sie unter www.ida-nrw.de und www.IDAeV.de.
 

Aktuell bei IDA-NRW

Überblick Nr. 3, Oktober 2019

Überblick Nr. 3, Oktober 2019

mehr

Bei einem Wochenendseminar im Rahmen der „Qualifizierungsreihe für junge Multiplikator*innen der rassismuskritischen Jugendbildungsarbeit im Kontext Migration und Flucht“ des projekt.kollektiv wurde...

mehr

Das projekt.kollektiv (IDA-NRW) lädt am 28. November zum Jahresrückblick und Ausblick unter dem Titel "Verschieden, getrennt und gemeinsam" zu einem Fachtag ins Stadtmuseum Düsseldorf ein.

Näheres zu...

mehr