Rechtsextremismus - War da was?

Informationen zur extremen Rechten in NRW und Anregungen für die pädagogische Praxis, Düsseldorf 2012

Reader des IDA-NRW

Download
(Auszug)

Überblick Nr. 3, September 2012

Schwerpunkt: Opferperspektive

Überblick_3-12

Überblick_3_2012

 

Rechtsextreme Musik

"RechtsRock" ist ein Sammelbegriff für das Wirken rechtsextremer Bands in verschiedenen Musikbereichen und umfasst sämtliche Musikstile, die zur Verbreitung rechtsextremer Ideologie instrumentalisiert werden. Im englischsprachigen Raum sind "White Power Music", "White Noise" oder "Rock Against Communism" (RAC) die gängigen Bezeichnungen. Der rechte Sound hat seinen Ursprung in der Skinhead-Szene. Rechtsextreme Inhalte werden auch über Musikrichtungen wie Schlager, Volksmusik, Heavy Metal, Black Metal, Gabber, HipHop, Hardcore, Rock oder Dark Wave transportiert. Aber keine dieser Musikszenen oder -richtungen ist in ihrer Gesamtheit rechtsextrem.

RechtsRock

RechtsRockRechtsRock ist eines der wichtigsten Mittel, mit dem Jugendlichen rechtsextreme Inhalte vermittelt und Kontakte zur Szene hergestellt werden.

RechtsRock

Liedermacher

LiedermacherZu den bekanntesten Liedermachern gehört Frank Rennicke, der mit seinem braunen Liedgut ein breites Spektrum der rechtsextremen Szene bedient.
Liedermacher

DarkWave/Gothics

RechtsRock-DarkWave-GothicMythische, esoterische und heidnische Elemente der Dark-Wave- und Gothic-Szene Szene gelten als Anknüpfungspunkte für rechtsextreme Ideologien.
RechtsRock-DarkWave-Gothic

Black Metall

RechtsRock-MetalBands des NS-Black Metal verherrlichen den Nationalsozialismus, leugnen den Holocaust und propagieren Rassismus und Antisemitismus.
RechtsRock-BlackMetall